• kathreinjane

Aus der Kräuterwerkstatt: Konservieren

Aktualisiert: 7. Feb. 2021


Trocknen, einfrieren, einlegen, zu Pesto verarbeiten - Kräuter können wir auf verschiedene Arten haltbar machen, je nach Kraut und was ich davon nutzen möchte.


Nicht jedes Kräutlein eignet sich für alles. So verliert etwa Spitzwegerich Plantago lanceolata durch das Trocknen seine für uns wertvollen Inhaltsstoffe, die Schleimstoffe, ausgezogen in Honig jedoch können diese konserviert werden. Abgesehen davon verfärbt sich Spitzwegerich-Salz mit der Zeit braun-gräulich. Kräuter in denen viele ätherische Öle stecken, wie etwa Thymian Thymus vulgaris oder Salbei Salvia, lassen sich trocknen ohne an Qualität zu verlieren.



Konservieren von getrockneten Kräutern:

Tee

Kräutersalz

Kräuterkissen

Kräuteressig, - öl

Kräuterpulver

Destillat


von frischen Kräutern:

Honig-Ansatz

Öl-Auszug

Tinktur - alkoholischer Auszug

Destillat

Essig-Ansatz, Kräuterlauge, Sirup

Pesto


Wie das genau abläuft und welche Kräuter sich besonders gut dafür eignen, wird in Workshops gemeinsam erarbeitet.





5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen