• kathreinjane

WildeKüche: Die knusprige Alternative - Brennnessel-Chips


Kein Wildnisscamp vergeht ohne den brennenden Wunsch der Kinder nach Brennnesselchips. Nun ist schon das Zubereiten an sich ein Abenteuer, in einer Eisenpfanne am Feuer, schleichen sich doch manch kleine Coyoten in die Wildnisküche und stibitzen diverse Gewürze dafür. Aber auch in der wohnlichen Küche daheim zubereitet sind sie eine "gesunde" Alternative zu Chips aus dem Supermarktregal.


Zutaten: frische Brennnesseln,

Kokosöl oder ein anderes Öl deiner Wahl, das erhitzt werden darf,

Salz und Pfeffer, optional Chilli.


Die Brennnesseln ungewaschen verwenden, taucht man sie vorher unter, bringt man Wasser in die erhitzte Pfanne und das führt zu einem Tröpfchenregen an heißem Öl. Langsam anbraten bis die Blätter allmählich zerfallen. Die Kids empfinden das schnelle Braten natürlich viel interessanter. Dann salzen, pfeffern und solange weiterbraten bis die Brennnesseln eine knusprige Konsistenz erreicht haben. Vor dem Verzehr etwas auskühlen lassen!



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen