• kathreinjane

Reinhold Stecher - Ruhepol mit Weitblick

"Ihr Tiroler seid schon Brüder, habt da so eine herrliche Natur und kassiert einfach ab", soll ein Urlauber einmal zu Reinhold Stecher gesagt haben, während die beiden auf der Seegrube saßen und ins Tal hinabschauten. Stecher antwortete darauf: das Abkassieren sei gar nicht so einfach und oftmals mit viel mehr Mühe und Hektik verbunden als andere Formen des Geldverdienens. Der Mensch und das Menschliche lagen dem Tiroler Altbischof am Herzen, er selber schnürte immer wieder die Wanderschuhe. Er nahm sich zeitlebens kein Blatt vor den Mund schon gar nicht wenn es um die Wirkungen des Tourismus ging. "Der Berg legt sich sozusagen quer gegen unsere schaumgummigepolsterte Wohlstandszivilisation. Wer wirklich das Rendezvous mit dem Berg sucht, kann sich nicht mit Aufstiegshilfe und Panoramalift überlisten."



Hier ein Artikel den ich nach seinem Weggehen für das Magazin Saison schreiben durfte, das war 2013 manche Themen bleiben jedoch zeitlos.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen